MARTINUS-APOTHEKE

Inh. Martin Wippermann e.K.

Von-Frentz-Straße 10a
50259 Pulheim-Geyen

Januar

Geyen - Paulsenhof

Familie Schmitz vor ihrem Hof in der jetzigen Korneliusstraße Ende der Zwanzigerjahre. Die Geschichte des Hofes lässt sich bis ins 18. Jahrhundert zurückverfolgen; eine selbst gefertigte Tontafel in der Toreinfahrt enthält bis ins Jahr 1761 zurückführende genealogische Angaben zu den Hofbesitzern. Von der ursprünglichen vierflügeligen Hofanlage in Fachwerk sind nur noch das stattliche zweigeschossige Wohnhaus und der daran anschließende eingeschossige Anbau mit der Toranlage erhalten. Die Hofseite des Hauses mit schöner Haustür ist original erhalten, während die Straßenfront verputzt ist. In dem Wirtschaftsgebäude an der Nordostecke des Hofes wurde bis um 1900 eine Rübenkrautfabrik betrieben, wie sie gegen Ende des 19. Jahrhunderts im Zuge des expandierenden Zuckerrübenanbaus überall als kleine Gewerbebetriebe in den linksrheinischen Dörfern entstanden.

Auf dem Bild stehen zwei Mädchen in der Haustür, wovon die Größere, Sofia Becker, den Hof noch heute mit der Familie Ihres Sohnes bewohnt. Am rechten Bildrand erkennt man das Brückengeländer des Geyener Baches, der früher die Korneliusstraße hinter dem Hof kreuzte. Der Geyener Bach kam früher von der Geyener Mühle (heute Mühlengrund) mit ihrem Mühlteich und floss entlang der jetzigen Von-Grass-Straße am Paulsenhof vorbei. Später wurde der Bach entsprechend seinem heutigen Verlauf teilweise kanalisiert und umgeleitet.

Bildquelle:Cornel Becker (Geyen)
Textquellen: Verein für Geschichte e.V. Pulheim, Cornel Becker (Geyen)