MARTINUS-APOTHEKE

Inh. Martin Wippermann e.K.

Von-Frentz-Straße 10a
50259 Pulheim-Geyen

Juni

„Ins“ Wolter mit „Bombe“ 1942

Bei der vermeintlichen „Bombe“ der Royal Airforce handelt es sich um einen wieder zusammengesetzten Abwurfbehälter für die sogenannten „Christbäume“. Das waren Leuchtkerzen, die langsam zu Boden schwebten und von den „Pfadfinder“-Flugzeugen zur Zielmarkierung bei den großen Luftangriffen auf die deutsche Städte im 2. Weltkrieg abgeworfen wurden. Der Behälter wurde von den Brüdern der Familie Wolter in der Nähe der Ölmühle in Sinthern nach dem großen, nächtlichen Bombenangriff am 30./ 31. Mai 1942 auf Köln gefunden.

Bild- und Textquelle: Helmut Wolter (Sinthern)